April 22, 2019 — foto-MEMORIES



Paarshooting
∼ Zeit zu zweit ∼



Euer Shooting soll etwas Besonderes sein, gemeinsame Momente festhalten und natürlich auch Spaß machen. Egal ob ihr frisch verliebt seid, ob es euer Jahrestag ist oder ihr eure Verlobung feiern möchtet, es braucht keinen speziellen Anlass, um Fotos von euch zu machen.

Das Paarshooting ist nun also gebucht und viele Fragen tauchen auf - was anziehen? was müssen wir machen? Sollen wir vor dem Spiegel Posen üben?
Können wir das? Und immer wieder mal höre ich den Einwand «Ach, wir sind einfach nicht fotogen» 

Keine Sorge, ihr schafft das - Ich habe euch nachfolgend einige Tipps und Ratschläge zusammengestellt.


fotoMEMORIES_Paarfotos_011.jpg

Location
Wo möchtet ihr fotografiert werden? Plant ihr ein Shooting im Grünen, in den Bergen, am See, im Wald, vor Graffitis oder in der Stadt? Vielleicht an dem Ort, wo ihr euch kennengelernt oder das erste Mal geküsst habt? Selbst in einem unscheinbaren Hinterhof oder in einer Kiesgrube lassen sich tolle Bilder realisieren.

Gerne kann ich euch bei der Wahl einer stimmungsvollen Fotolocation unterstützen. Vielleicht habt ihr Lieblingsbilder? Falls Ihr noch gar keine Idee habt, dann schaut doch auch mal bei Pinterest rein, dort gibt es viele Inspirationen und Ideen.

Ich richte mich gerne nach euren Ideen und Wünschen. Die Wahl der Location ist eher zweitrangig, es geht darum, euch als Paar zu zeigen und nicht in erster Linie schöne Häuser oder eine gute Aussicht.


fotoMEMORIES_Paarfotos_010.jpg

Ablauf
Wir erkunden auf unserem gemeinsamen Fotospaziergang die Location, halten Ausschau nach idealen Plätzen, lernen uns erst einmal etwas kennen und starten dann mit einigen Testbildern.

Ich selber mag am liebsten natürliche und echte Bilder und halte diejenigen Momente fest, welche eure wahren Emotionen und Gefühle zeigen.

Natürlich werde ich euch durch das Shooting begleiten und dort Anweisungen geben, wo mir die Haltung nicht gefällt, sich die Haare selbständig machen oder der Hintergrund gerade nicht passt. Vergesst am besten, dass ich eine Kamera in der Hand habe. Geniesst die gemeinsame Zeit, die Fotos entstehen dann ganz nebenbei!


fotoMEMORIES_Paarfotos_004.jpg

Seid wirklich ihr selbst! Überlegt nicht, was auf dem Foto gut aussehen könnte, seid ganz locker, albert miteinander herum. Seid ihr oft am Lachen? Cool! Oder seid ihr eher ruhig und genießt den Moment? Auch gut! Egal wie - zeigt es mir! Die natürlichsten Bilder sind jene, die Vertrautheit ausstrahlen, die ihr auch im Alltag füreinander habt.

Seid spontan!
Alles ist erlaubt, traut euch! Rumturteln, Küsse tauschen, kuscheln, spazieren gehen, Huckepack laufen, einfach entspannte Stunden geniessen. Es gibt wirklich keine Regeln, die man befolgen muss. Wohlfühlen heisst das Zauberwort.


fotoMEMORIES_Paarfotos_007.jpg

Uhrzeit und Dauer
Ich plane 1,5 Stunden für ein Paarshooting ein. Dabei sind mir Shootings am frühen Morgen, wenn das Licht noch zart und pastellig ist oder am Abend, wenn die tief stehende Sonne gerade in den Sommermonaten für ein herrlich warmes Licht sorgt, am liebsten. In jedem Fall werden wir uns schattige Fotoplätze suchen, wo das Licht nicht zu grell ist. Abends starten wir ca. 1.5 Stunden vor dem Sonnenuntergang.

- Meine persönliche Empfehlung ist aber ganz klar die Abendsonne -


fotoMEMORIES_Paarfotos_006.jpg

fotoMEMORIES_Paarfotos_009.jpg

Zieht eure Lieblingsoutfits an!
Ihr müsst euch nicht in schicke Klamotten schmeißen oder etwas ganz Spezielles anziehen. Zieht Kleider mit Wohlfühlfaktor an - es ist alles erlaubt – Hauptsache ihr fühlt euch gut, in dem was ihr tragt!

Hier einige Anregungen:

Farben & Muster
Paarfotos leben von authentischer Liebe und nicht von steifer Garderobe. Wählt gedeckte Farben, verzichtet auf grobe Muster, Karos und Streifen. Verzichtet wenn möglich auf starke
Farben, wie einem knalligen Rot, Neonfarben im allgemeinen oder T-Shirts mit Sprüchen, Prints oder Logos.

Das Outfit sollte Eure Vorzüge, Augen und Haarfarbe unterstützen und nicht zu sehr ablenken. Ihr müsst auch nicht im Partnerlook erscheinen, aber schaut, dass es zueinander passt. Zwei bis drei Farben sind dabei ausreichend.

Wenn ihr einige Farbtupfer mögt, dann greift zu farbigen Accessoires wie Schmuck, Haarschmuck oder Schals/Mützen oder die Sonnenbrille zurück.


fotoMEMORIES_Paarfotos_008.jpg

Requisiten
Gerade für Personen, die sich nicht so wohl vor der Kamera fühlen, kann es hilfreich sein, sich an etwas Vertrautem festhalten zu können, denn es stellt sich oft die Frage
«Wo lasse ich bloß meine Hände»?!


fotoMEMORIES_Paarfotos_002.jpg

Das Motorrad, das Musikinstrument, die Lieblingsblumen können genauso in das Shooting integriert werden wie euer Haustier. Requisiten machen die Fotos nicht nur persönlicher und individueller, sondern sorgen oft für eine extra Portion an Wohlfühlatmosphäre. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.


fotoMEMORIES_Paarfotos_001.jpg

Ah ja, ... ein Paarshooting wird übrigens oft von Paaren gebucht, welche ihre Hochzeit planen und sind so schon im Voraus für ihren großen Tag vorbereitet. Die Fotos werden zudem oft für die Hochzeitspapeterie oder auch zur Dekoration verwendet.

Nun, ich hoffe, ich konnte mit diesem Post einige Fragen beantworten – meldet euch gerne bei mir, wenn ihr weitere Fragen habt.


fotoMEMORIES_Paarfotos_003.jpg






empty